Aktuelles / Presse

2020 + 2021
 
KuVo auch auf Distanz möglich - Das Schuljahr 2020/21 unter Corona

Winzig Stiftung, August 2021

„Kultur am Vormittag“ (KuVo) erreichte im Schuljahr 2020/21 mehr als 1.600 Kinder in 74 Grundschulklassen, die von 22 Künstlerinnen und Künstlern begleitet wurden. Mittlerweile sind es 12 verschiedene Grundschulen in Wuppertal, die KuVo-Klassen für ihre Schüler anbieten können. Dazu zählen z.B. die Grundschulen Germanenstraße, Wichlinghauser Straße, Schützenstraße oder auch die Grundschule Opphofer Straße (alle Grundschulen finden Sie hier)

Unter dem Einfluss von Corona haben einige unserer KünstlerInnen ihre Kurse im Wechsel-Unterricht angeboten, andere gaben digitalen Unterricht und haben Arbeitspakete vorbereitet. An anderen Schulen musste der KuVo-Unterricht leider ausfallen. Die Schauspielerin Britta Cronauge zieht eine positive Bilanz aus dem letzten Schuljahr.

„Wir konnten über eine lange Zeit nicht in die Schulen gehen, aber ich habe die Kinder per Video gesehen und unterrichtet, was gut funktioniert hat“ erzählt Britta Cronauge, die eine Klasse in Theater unterrichtet. „Die Zeit mit den Kindern war wirklich wichtig, denn es gibt viele Kinder, die in Elternhäusern leben, in denen die Eltern noch Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben und große Angst herrschte. Die Kinder waren z.T. wenig draußen und haben wenig erlebt. Über den Videounterricht sind wir miteinander ins Gespräch gekommen, haben uns bewegt und unser Gemeinschaftsgefühl weiterentwickelt“ führt Frau Cronauge weiter aus.

Tier aus einer Linie
Drei Jahre KuVo-Unterricht mit Andrea Raak - Vierte Klasse beendet Schuljahr mit Selbstbildnissen

Winzig Stiftung, Juni 2021

Die bildenden Künstlerin Andrea Raak engagiert sich schon seit mehr als 10 Jahren für „Kultur am Vormittag“. Sie war schon Teil des Teams, bevor die Winzig Stiftung 2011 das ehemalige MUSE-E-Projekt der Menuhin-Stiftung übernommen und daraus „Kultur am Vormittag“ gemacht hat. “Die Begegnung mit professioneller Kunst und Kultur motiviert alle Kinder, eigene künstlerische Fertigkeiten zu erproben und kreativ zu werden.“ sagt Frau Raak.

Dieses Schuljahr verabschiedet Frau Raak eine vierte Klasse nach drei Jahren Kultur am Vormittag aus der Grundschule Opphofer Straße. Als letztes Projekt malten die Kinder Selbstbildnisse. “Keiner war der beste, keiner war der schlechteste. Das Ziel war immer zu experimenten und viel über sich selbst zu lernen.” erzählt Raak.

Tier aus einer Linie
Neu im Team, Dr. Christiane Blank: KuVo begrüßt eine neue Kollegin

Winzig Stiftung, April 2021

Frau Dr. Blank wird uns darin unterstützen, die Reichweite von Kultur am Vormittag zu erhöhen und das Projekt nachhaltig zu finanzieren.
Nachdem Frau Dr. Blank am Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung der Bergischen Universität Wuppertal promoviert hat, war sie vier Jahre im Marketing der Wiesemann & Theis GmbH beschäftigt.

Neben Kultur am Vormittag wird sie als neue Vorstandsassistentin von Herrn Rüdiger Theis auch andere Projekte der Winzig Stiftung begleiten und fördern.

Tier aus einer Linie - Bildene Kunst auch unter Coronabedingungen

Winzig Stiftung, März 2021

Ein Foto von einer Zeichnung, die als Ergebnis einer künstlerischen Reihe entstand - zunächst online (über digitale Treffen) und später real in der Schule.
Hier auf dem Foto ein Highlight: die Übertragung, der vorher auf Papier in Kleinformat erlernten Vorgehensweise.
Die Kinder lernen die grafische Reduzierung und dadurch entstehende Konzentrierung auf das Wesentliche von Formen. Dabei haben sie unfassbar gut mit Kreide diese schwierige Übertragung ins Großformat auf den Schulhofboden gezeichnet: Eine Linie, ein Tier. Der Junge mit dem Vogel hat dann spontan einen weiteren Vogel dazu gezeichnet und es entstand: "Der Kuss"

Mit diesem Bild möchten wir einmal mehr den Förderer und vielen engagierte Menschen, die Kuvo weiter unterstützen, DANKE sagen. Jedes Kind nimmt gerade jetzt den Kontakt, die kreativen Anregungen sowie Material sehr glücklich an.
Die Kinder freuen sich, wenn sie wieder Malblätter mitnehmen dürfen und so werden immer ein paar Bögen Papier mit nach Hause gegeben, damit die Kinder ihren Empfindungen Ausdruck geben können.

Ralf Kunkel
Kuvo und Corona - Unterricht auch im Lockdown II

Winzig Stiftung, Februar 2021

Wie auch während des Lockdowns der KuVo-Unterricht teilweise online weitergehen konnte, ist hier anhand eines Beispiels vom KuVo-Künstler Ralf Kunkel zu sehen : Der Elefantengroove

 
Kuvo und Corona - Unterricht auch im Lockdown I

Winzig Stiftung, November 2020

Während des Lockdowns im April / Mai haben viele der KünstlerInnen versucht, trotzdem für die SchülerInnen weiter da zu sein (Sei es online durch Videos oder Chats - aber auch einfach nur per Telefon). Nach den Sommerferien konnten die meisten KuVo-Stunden wieder stattfinden. Auch jetzt im erneuten Lockdown „light“ werden die KünstlerInnen weiterhin – sofern möglich – im Schulalltag den KuVo-Unterricht stattfinden lassen.

 
Kuvo und Corona

Winzig Stiftung, Mai 2020

Gerade erleben wir ja alle eine sehr herausfordernde Zeit, in der unsere ursprünglichen Planungen fast gesamt mehr oder weniger hinfällig geworden sind. Da zur Zeit kein bzw eingeschränkter Unterricht in den Grundschulen stattfindet, können die KünstlerInnen leider keinen KuVo-Unterricht geben. Die Ersparnisse infolge der erwarteteten Corona Schulschließungen bis zu den Sommerferien wurden angepasst. Die KünstlerInnen erhalten für diese Zeiten ein freiwilliges Corona-Ausfallgeld von 50% der regulären Honorare, wofür das hier gespendete Geld genutzt wird. Wir freuen uns über jede KuVo-Stunde, die bald wieder ganz normal stattfinden kann.

Kunstprojekt für Schule hat begonnen

WZ, 11.02.2020

Pressemitteilung öffnen (jpg, 193 kb) »

Offene Kuvo-Woche vom 10.02.-14.02.2020

Winzig Stiftung, Februar 2020

Klassen an 13 Grundschulen, die jede Woche eine Doppelstunde mit “echten” Künstlern malen und musizieren, tanzen und Theater spielen laden jeden Interessierten zum Besuch ein.